Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Was geht ab in dieser Welt? Diskussions- und Austauschbereich, Informationen, Nachrichten etc.

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon peaceful » Mi 16. Apr 2008, 21:43

adaia hat geschrieben:
peaceful hat geschrieben:In Koran steht, das man dem Gesandten folgen soll ... das genau tun sie.
Da hilft das ganze Geschrei nix.


Du glaubst, dass Mohammed seine Frauen verprügelte und vergewaltigte? :shock:

Das Problem ist doch, dass dieser Mann eben NICHT dem Vorbild Mohammeds folgte.


Nun ... da sollte man doch nun das Problem bemerken.
Ich habe daran gedacht, das es früher normal war, junge Mädchen zu verheiraten (vielleicht sogar mit guten Absichten) und Mohammed sagte nix dagegen und hat es selber vorgemacht (alles was er machte, war ja gut, sagt man) ....
Aber keiner weiss was denn nun wirklich dann geschehen ist ... das ist dann die andere Seite.
Und genau so hat eine Religion die eine und die andere Seite.
Man sucht sich das vermeintliche Recht raus .... aber betrachtet dann nicht die andere Seite ...
Egal obs ums heiraten geht, Rechte, schlagen, und das Verhalten der Eltern - irgendwoher muss das doch kommen !!!??!!
Woher ??? Wisst Ihr das ??? Alle leben angeblich nach islamischen Vorbild ... also woher ??

Mohammed selber mag immer gut zu seinen direkten Frauen gewesen sein, da will ich gar nix sagen ... (über seine Sklavinnen weiss ich nix)

Jedenfalls kann man der Kleinen und den andern hunderten von Mädchen ein besseres Leben wünschen ... denn sowas ist in einigen islamischen Ländern durchaus üblich. Davor die Augen zu schliessen, wäre grundfatal.
Aber ich habe auch meine Sorgen und sollte mich nicht weiter drum scheren .... :confused:
peaceful
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Sophiaaaa » Mi 16. Apr 2008, 21:57

Ich denke nich das das damit zu tun hat, das diese Länder islamisch sind.

Schliesslich fahren doch alle Deutsche nach Thailand um dort mit kleinen Mädchen ihr sogannntes Vergnügen zu haben :saddev: *würg*

Ich habe auch eine Freundin ( Koreanerin - sehr christlich) die wurde von ihrem eigenen Opa vergewaltigt seit sie 6 ist.. (das ganze ging bis sie mit 16 schwanger wurde...)

und von ihr weiß ich das es dort keine seltenheit ist.. :/
Sophiaaaa
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Birtanem » Mi 16. Apr 2008, 21:59

Sophiaaaa hat geschrieben:Schliesslich fahren doch alle Deutsche nach Thailand um dort mit kleinen Mädchen ihr sogannntes Vergnügen zu haben :saddev: *würg*


Ah ja?
Don't act like the hypocrite,
Who thinks he can conceal his wiles,
While loudly quoting the Qur'an.
Hafiz
Benutzeravatar
Birtanem
Admin in Pause
Admin in Pause
 
Beiträge: 18409
Registriert: Do 17. Apr 2003, 19:02

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Ghazali » Mi 16. Apr 2008, 22:29

Mohammed selber mag immer gut zu seinen direkten Frauen gewesen sein, da will ich gar nix sagen ... (über seine Sklavinnen weiss ich nix)


Gemäß den mir bekannten Quellen, hat er die freigelassen - d.h. keine gehabt....
Ghazali
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Ghazali » Mi 16. Apr 2008, 22:39

Ich denke nich das das damit zu tun hat, das diese Länder islamisch sind.

Dummerweise doch.... wenn auch nicht primär.
Hier kommen drei Faktoren sehr unglücklich zusammen: Fehlende Bildung, Armut und Gläubigkeit. Das gibt leider den falschen Menschen - den sogenanten Gelehrten - sehr viel Macht. - Und solche Zustände sind letzlich das Resultat davon.

Schliesslich fahren doch alle Deutsche nach Thailand um dort mit kleinen Mädchen ihr sogannntes Vergnügen zu haben :saddev: *würg*

:abgelehnt: Zugegeben: Jeder Unmensch, der sowas tut, ist einer zuviel.... dadurch sind es aber nochlange NICHT ALLE..... - Es verheiraten ja auch NICHT ALLE jemeniten ihre 8-jährigen Mädchen, ebensowenig, wie alle jemeitischen Ehemänner ihre Frauen vergewaltigen oder auf die Idee kommen 8-jährige zu ehelichen.


Ich habe auch eine Freundin ( Koreanerin - sehr christlich) die wurde von ihrem eigenen Opa vergewaltigt seit sie 6 ist.. (das ganze ging bis sie mit 16 schwanger wurde...) und von ihr weiß ich das es dort keine seltenheit ist..


Na - ganz so selten ist das wohl nirgends - leider. Das gibt's überall und ist kein nationales Spezifikum. Der Unterschied ist vielmehr der Umgang damit - und damit auch die Möglichkeit, dem möglichst vorzubeugen oder wenigestens irgendwann ein Ende zu setzen.
Ghazali
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Rabia » Mi 16. Apr 2008, 22:45

Salam alaikum!
Liebe Sophiaaa,
Schliesslich fahren doch alle Deutsche nach Thailand um dort mit kleinen Mädchen ihr sogannntes Vergnügen zu haben *würg*

Bitte verallgemeiner nicht so schrecklich:
Es fliegen ebenso wenig "alle Deutschen" nach Thailand um dort kleine Mädchen zu vergewaltigen, wie dass "alle Muslime" achtjährige Mädchen heiraten.
Die meisten Menschen unterlassen - al-hamdu-li-Llah - solche schrecklichen Taten.
Wasalam
Sprich: "Mein Gebet und mein Opfer und mein Leben und mein Tod gehören Allah, dem Herrn der Welten." (6:162)
Benutzeravatar
Rabia
Forumsjuwel
Forumsjuwel
 
Beiträge: 3338
Registriert: So 13. Jul 2003, 09:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon mamamia » Mi 16. Apr 2008, 23:16

Sophiaaaa hat geschrieben:Ich denke nich das das damit zu tun hat, das diese Länder islamisch sind.

Schliesslich fahren doch alle Deutsche nach Thailand um dort mit kleinen Mädchen ihr sogannntes Vergnügen zu haben :saddev: *würg*

Ich habe auch eine Freundin ( Koreanerin - sehr christlich) die wurde von ihrem eigenen Opa vergewaltigt seit sie 6 ist.. (das ganze ging bis sie mit 16 schwanger wurde...)

und von ihr weiß ich das es dort keine seltenheit ist.. :/


Alle Deutschen fahren da hin? Fliegen nicht wenigstens ein paar und bleiben nicht auch welche daheim? Zerstör mir doch nicht mein Weltbild...

Dir fällt schon auf, dass es ein Problem mit der thailändischen Gesetzgebung (bzw. der Umsetzung) geben könnte, wenn derartiges legal praktiziert wird - denn in Deutschland ist der Deutsche, der das tut, ja strafbar - genauso wie es ein Problem der jemenitischen Gesetzgebung (bzw. der Umsetzung) ist, wenn ....
*** I could be wrong now - but I don't think so ***
mamamia
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 6338
Registriert: So 26. Sep 2004, 20:26
Wohnort: Österreich

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon nurhrii » Mi 16. Apr 2008, 23:54

Dilara hat geschrieben:Und ich weiß jetzt an wen ich einen Teil meines Ramadan-Nachfasten-Geldes spenden kann: Terre de femmes!


Ich freue mich sehr lesen zu duerfen, dass Du, liebe Dilara, Terre Des Femmes unterstuetzen moechtest. Diese Organisation hat es wirklich noetig, da sie nicht so viele Einnahmequellen haben und selbst vom Staat relativ wenig erhalten. Ich respektiere und unterstuetze auch deren Arbeit, und habe letztes Jahr in Tuebingen bei TDF ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Ehrverbrechen, welches auch Zwangsheirat mit einbezieht, gemacht. Ich habe erschreckende Taten dort mit erlebt, und es rufen auch taeglich Maedchen und Frauen an, die sich in aehnlichen Lagen befinden. Allerdings, das macht es auch schlimm genug, dass diese Zwangheiraten nicht nur in anderen Laendern, sondern auch unter uns mitten in Deutschland geschehen.

Moege Allah der Kleinen aus dem Jemen Staerke und Kraft geben.

Ich frage mich, wie kann ein 30-jaehriger Mann davon ausgehen, dass es in Ordnung ist, sich mit einer Minderjaehrigen, noch nicht ausgewachsenen Person zu vermaehlen. Tut mir leid, da werde ich richtig stinkig, wenn ich hoere, dass es nach dem Vorbild vom Mohammad (Friede sei mit ihm) gemacht wird. Jeder, der so etwas befuerwortet oder es so stehen laesst, gehoert in die Klapse. Meine Devise: Gehirn einschalten. Aber so manche haben das wohl vergessen oder verdraengt. Und manche koennen gar nicht selbststaendig denken...so traurig das auch ist...und leider leiden die Unschuldigen meist darunter.

Wasalam

Nur
:-) Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)

Bild
Benutzeravatar
nurhrii
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 6988
Registriert: Do 3. Apr 2008, 23:55

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Sophiaaaa » Do 17. Apr 2008, 07:43

Gut, dass war ein bischen überspitz ausgedrückt.. :oops: sorry

Aber das Problem ist doch, dass ein erwachsener Deutscher sehr wohl zu diesem Zweck z.B. nach Thailand fahren kann und kommt ungestraft davon, denn was in Thailand passiert interesiert das deutsche Rechtssystem nicht.. :confused:

Jedenfalls finde ich auch dieses kleine Mädchen bewundernswert, sogar manche Erwachsene Frauen haben nicht so eine Kraft. Von wem sie diese Stärke wohl hat, den von ihren Eltern ja OFFENSICHTLICH nicht!!!
Sophiaaaa
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Sophiaaaa » Do 17. Apr 2008, 07:45

Ich habe auch eine Freundin ( Koreanerin - sehr christlich) die wurde von ihrem eigenen Opa vergewaltigt seit sie 6 ist.. (das ganze ging bis sie mit 16 schwanger wurde...) und von ihr weiß ich das es dort keine seltenheit ist..


Na - ganz so selten ist das wohl nirgends - leider. Das gibt's überall und ist kein nationales Spezifikum. Der Unterschied ist vielmehr der Umgang damit - und damit auch die Möglichkeit, dem möglichst vorzubeugen oder wenigestens irgendwann ein Ende zu setzen.[/quote]

Das stimmt!! Das hat man auch deutlich an der Reaktion der Eltern gemerkt, den die wussten die gesamten 10 Jahre davon und haben nichts dagegen unternommen.. :/
Sophiaaaa
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon adaia » Do 17. Apr 2008, 07:46

Sophiaaaa hat geschrieben:Aber das Problem ist doch, dass ein erwachsener Deutscher sehr wohl zu diesem Zweck z.B. nach Thailand fahren kann und kommt ungestraft davon, denn was in Thailand passiert interesiert das deutsche Rechtssystem nicht.. :confused:


Das ist nicht richtig: wenn das deutsche Rechtssystem das erfährt, dann kann (und wird) der Mann hier in Deutschland deswegen angeklagt und bestraft werden.
§ 5 Ziff. 8 b Strafgesetzbuch
adaia
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Sophiaaaa » Do 17. Apr 2008, 08:14

adaia hat geschrieben:
Sophiaaaa hat geschrieben:Aber das Problem ist doch, dass ein erwachsener Deutscher sehr wohl zu diesem Zweck z.B. nach Thailand fahren kann und kommt ungestraft davon, denn was in Thailand passiert interesiert das deutsche Rechtssystem nicht.. :confused:


Das ist nicht richtig: wenn das deutsche Rechtssystem das erfährt, dann kann (und wird) der Mann hier in Deutschland deswegen angeklagt und bestraft werden.
§ 5 Ziff. 8 b Strafgesetzbuch


DANKE für die Info davon wusste ich nicht!!! Den zu uns sagte ein Polizist damal. alles was in Korea passiert ist, interesiert ihn nicht, den das ist koreanisches Recht und nicht deutsches... Das muss ich gleich meiner Freudin erzählen, vielleicht hat sie dann noch eine Chance wenn sie zu einer anderen Polizeistation geht...

Vielen Dank!!
Sophiaaaa
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon adaia » Do 17. Apr 2008, 08:28

Sophiaaaa hat geschrieben:
adaia hat geschrieben:
Sophiaaaa hat geschrieben:Aber das Problem ist doch, dass ein erwachsener Deutscher sehr wohl zu diesem Zweck z.B. nach Thailand fahren kann und kommt ungestraft davon, denn was in Thailand passiert interesiert das deutsche Rechtssystem nicht.. :confused:


Das ist nicht richtig: wenn das deutsche Rechtssystem das erfährt, dann kann (und wird) der Mann hier in Deutschland deswegen angeklagt und bestraft werden.
§ 5 Ziff. 8 b Strafgesetzbuch


DANKE für die Info davon wusste ich nicht!!! Den zu uns sagte ein Polizist damal. alles was in Korea passiert ist, interesiert ihn nicht, den das ist koreanisches Recht und nicht deutsches... Das muss ich gleich meiner Freudin erzählen, vielleicht hat sie dann noch eine Chance wenn sie zu einer anderen Polizeistation geht...



Ist der Opa denn Deutscher bzw. war es zum damaligen Zeitpunkt?

Wir reden hier nämlich von deutschen Staatsbürgern, die im Ausland Sexualstraftaten an Minderjährigen begehen.
adaia
 

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon Musafira » Do 17. Apr 2008, 08:43

Davon abgesehen ist Sex mit Minderjaehrigen auch in Thailand strafbar und es sitzen mittlerweile einige Auslaender deshalb in thailaendischen Gefaengnissen. Und so manchen waere es lieber, sie wuerden dafuer in einem deutschen Gefaengnis sitzen. Wenn ein deutscher Staatsbuerger eine Straftat im Ausland begeht, ist sie dennoch strafbar, das Ausland ist kein rechtsfreier Raum. Sonst duerfen z.B. Deutsche im Ausland nach Lust und Laune morden. :?

@ Peaceful: im christlichen Teil Aethiopiens werden bereits 4-jaehrige verheiratet. :( , das ist kein rein islamisches Phaenomen. :(
Trotzdem muss kritisch angemerkt werden, dass sich die sogenannten "Rechtsgelehrten" (manche sind eher "Unrechtgelehrte" :( ) in saemtlichen muslimischen Laendern, die ein Mindestheiratsalter einfuehren wollten (oder es auch getan haben, trotz Protest des religioesen Establishments), dagegen gestraeubt haben und zwar mit dem Argument, der Prophet habe schliesslich eine 9jaehrige geheiratet. :(
Manche Leute meinen, die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben, dabei war es nur eine Buchstabensuppe.
Benutzeravatar
Musafira
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 10330
Registriert: Do 15. Mai 2003, 17:34
Wohnort: Jenseits von Afrika

Re: Zwangsheirat - Achtjährige trennt sich von Ehemann

Beitragvon peaceful » Do 17. Apr 2008, 10:36

Musafira hat geschrieben:@ Peaceful: im christlichen Teil Aethiopiens werden bereits 4-jaehrige verheiratet. :( , das ist kein rein islamisches Phaenomen. :(
Trotzdem muss kritisch angemerkt werden, dass sich die sogenannten "Rechtsgelehrten" (manche sind eher "Unrechtgelehrte" :( ) in saemtlichen muslimischen Laendern, die ein Mindestheiratsalter einfuehren wollten (oder es auch getan haben, trotz Protest des religioesen Establishments), dagegen gestraeubt haben und zwar mit dem Argument, der Prophet habe schliesslich eine 9jaehrige geheiratet. :(

Das es auch in anderen Kreisen oft zu solche schlimmen Taten kommt, steht ja ausser Frage und das mit dem Missbrauch in der katholischen und sonstwo Kirche ist genauso abscheulich (man sollte einfach nochmal über diesen Zölibat-Quatsch nachdenken), aber GANAU die Argumentation mit Mohammed meinte ich ja ... da sehe ich einen grossen Knackpunkt.
Oder wenn man das Schwert wie damalige Kalifen schwingen will ... das wird gerne als Vorbild genommen.
Der "politische Anreiz" im Islam (aber auch oft im Christentum, obwohl Jesus eher Liebe und Güte verbreitete) und dazu oft passend auch die Themen im Koran, sind eben auch eine schwierige Sache (aber das war ein anderes Thema).
peaceful
 

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft & Politik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste