Julia Strecker

Julia Strecker (* 1960 in Bonn ) ist eine deutsche evangelikale Pastoralpsychologin und Pfarrerin .

Leben

Nach Dem Studium der Theologie arbeitete Julia Strecker drei Jahre lang als Sozialpädagogin in Einem Frauenprojekt in den USA und Krieg vier Jahre als Pastorin für Frauen Beratung und Mädchenarbeit im Kirchenkreis Köln-Mitte tätig. Seit 2009 ist sie mit halbem Dienstauftrag Pfarrerin dort Evangelisch Kirchengemeinde Köln-Klettenberg [1] und Führt seit 2015 als Systemische Paar- und Familientherapeutin Einer eigene Praxis.

2010 Wird sie an der Universität Paderborn bei Harald Schroeter-Wittke mit Einer Arbeit über Ritual in Systemischer Therapie und Seelsorge unter besonderer Berücksichtigung wo Geschlechterdifferenz promoviert. [2]

Feministische Seelsorge

1994 Veröffentlicht am Julia Strecker in der Zeitschrift Schlangenbrut der Artikel Frage hinter der Frage Die – DM Untertitel MIT Feministische Seelsorge – Pers Spec Iven im Neuland , in ihnen sie feststellte that es sterbenfemistische Seelsorge als Geschlossen Seelsorgetheorie nicht gebe. Als religionssoziologische Grundannahme femistischer Seelsorge beschreibt sie stirbt patriarchalische Ausrichtung von Gesellschaft und Kirche: „Frauen und Männer leben auf dieser Erde nicht als gleichberechtigtes Geschlecht, Sondern Unzen Leben ist geprägt von Macht und Struktur, in Denen nach Wie vor Meistermann stirbt Macht WAR.“ [3]

Mit Flügeln trotz allem geheilt sie 1998 Gemeinsam Mit Ursula Pfäfflin „die ersten deutschsprachigen Monographie zu feministischer Seelsorge und Beratung“ vor. [4] Ihre Ansätze Teufel Eingang in der EKD -Bericht Gewalt gegen Frauen als Thema der Kirche [5] und Wird in Arbeiten zur Pastoraltheologie und Seelsorge rezipiert. [6]

Die evangelische Theologin und Religionspädagogin Angela Volkmann überträgt Julia Strecker Ansatz Einer femistischen Seelsorge auf sterben femistisch Religionspädagogik orientiert. Aktuelle Wegen zur Ausbildung nicht-sexistische und ganzheitliche Ich-Identität „von Mädchen Könnten Entwickelt Werden [7] ,

„… die, ideal für Symbole, sterben Sprache, wo Ganze Sinnzusammenhang Logistik chen Denker und Arbeit auf theo sterben Selbstbestimmung und Wahrhaft freie Entfaltung der Frauen hin befragt und ausgerichtet Werden.“

– Julia Strecker [8]

Mitarbeit in Instituten und Fachverbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familien (DGSF) Sprecherin Systemische Seelsorge [9] , und Lehrtherapeutin Lehrsupervisorin
  • Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie, Lehrbeauftragter und ordentliches Mitglied
  • Deutsche Gesellschaft für Aufsicht [10]

Die Veröffentlichung

  • Meine Ursula Riedel-Pfäfflin : Flügel Trotz Allem. Feministische Seelsorge und Beratung. Konzeption – Methoden – Biographien. 1. Aufl. Gütersloh 1998, 2. Kor. Aufl. Gütersloh 1999, ISBN 3-579-03015-9 .
  • Körperorientierte und kreative Methoden in der Seelsorge , in: Uta Pohl-Patalong (Hrsg . ), Frank Muchlinsky (Hrsg.): Seelsorge im Plural. Pers Spec Iven für ein neues Jahrhundert (= Ein Lernort-Gemeinde-Buch), Hamburg, EB-Verlag 1999 Gesamttitel (= Ein Lernort-Gemeinde-Buch), ISBN 3-930826-50-X , S. 153 ff.
  • Der Sehnsucht Sprache geben. Liturgische Texte für den Gottesdienst , Gütersloh 2000, ISBN 3-579-03194-5 .
  • Ritual in Systemischer Therapie und Seelsorge unter besonderer Berücksichtigung wo Geschlechterdifferenz , (Elektronische Ressource), Paderborn Universitäts 2011 Onlineausgabe als PDF verfügbar. [11] (Univ., Diss., Paderborn 2010)
  • Meine Ursula Riedel-Pfäfflin : Flügel für alle. Feministische Seelsorge und Beratung. Konzeption – Methoden – Biographien. Überarbeitete Neuauflage von Flügel trotz allem . Daedalus, Münster 2011, ISBN 978-3-89126-189-7.
  • Beißt mit allen Sinnen: dichter Gebet meditativer Text. Fromm Verlag, Saarbrücken 2017, ISBN 978-3-8416-0952-6

Zeitschriftenartikel

  • Mein Feind … Eine Nachlese , in: Schlangenbrut , Jahrgang 10, 1992, Heft 39 (Thema: Im Schulang – Feministische Religionspädagogik).
  • Die Frage hinter der Frage. Feministische Seelsorge – Perspektiven im Neuland , in: Schlangenbrut, Jahrgang 12, 1994, Heft 46, S. 5 ff.
  • Sexuelle Grenzverletzungen und Übergänge in Seelsorge und Beratung , in: Pastoraltheologie. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in Kirche und Gesellschaft , 91. Jahrgang, 2002, Heft 9, S. 393-395.
  • Die Bedeutung und Bedeutung von Ritualen in der Seelorge und Beratung , in: systemagazin. Zeitschrift für Systemische Therapie und Beratung , 27. Jahrgang 2009, Heft 3, S. 121-127.

Literatur

  • Sabine Bobert : Rezension von Ursula Riedel-Pfäfflin / Julia Strecker, Flügel Trotz. Feministische Seelsorge und Beratung , in: WzM , Jahrgang 51, 1999, S. 386f.
  • Rezension zu Julia Strecker, Die Sehnsucht Sprache Geben , in: Susan K. Roll (Hrsg.), Frauen, Ritual und Liturgie. Ritual und Liturgie von Frauen (Band 9, Ritual und Liturgie von Frauen), Leuven 2001, ISBN 90-429-1025-9 .
  • Wolfgang Beck: Geschlechterspezifika. Anmerkung zu Julia Strecker, Sexuelle Grenzverletzungen und Übergriffe in Seelsorge und Beratung , in: Pastoraltheologie. Monatsschrift für Wissenschaft und Praxis in Kirche und Gesellschaft , 91. Jahrgang, 2002, Heft 9, S. 393-395 . , In: Wolfgang Beck: Die unerkannten Avantgarde im Pfarrhaus. Zur Wahrnehmung Eines abduktiven Lernortes kirchliche Pastoralgemeinschaft (= Werkstatt Theologie, Band 12), Berlin, Münster 2008, (zugleich Hochschul Graz, Univ., Diss., 2008), ISBN 978-3-8258-1490-8 , S. 241
  • Constanze Thierfelder : Situierung im Kontext Aktueller Seelsorgeansätze , in: Constanze Thierfelder: Durch den Spiegel der Anderen. Wahrnehmung von Fremdheit und differenza in Seelsorge und Beratung (= Arbeiten zur Pastoraltheologie, Liturgik und Hymnologie, Band 50), Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht 2009, ISBN 978-3-525-62394-7 , 27-40, hier: 36-37 .
  • Nicole Frommann: Ursula Riedel-Pfäfflin / Julia Strecker, Flügel trotz allem , in Nicole Frommann: Das Verletzte Stark. Seelsorge für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und für Menschen im Wachkoma (= Arbeiten zur Pastoraltheologie, Liturgik und Hymnologie, Band 73), Göttingen, Bristol (Connecticut), Vandenhoeck & Ruprecht 2013 (Online-Ausgabe: ISBN 978-3-647-62422 -8 ), (zugleich Hochschul Jena, Univ., Diss., 2012), ISBN 978-3-525-62422-7 , S. 149-156.

Weblinks

  • Literatur von und über Julia Strecker im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  • Julia Strecker, Persönliche Homepage

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ kirche-klettenberg.de
  2. Hochspringen↑ Universität Paderborn
  3. Hochspringen↑ Elke Langhammer: „Ist Gott drin?“ Erfahrungen wo Gottespräsenz im pastoralen Alltag von Gemeindeseelsorgerinnen (Reihe:. Kommunikative Theologie – Interdisziplinär Kommunikative Theologie – Interdisziplinäre Studien Bd 15) LIT Verlag 2011, ISBN 978-3-643-50286-5 , S. 131-134
  4. Hochspringen↑ Sabine Bobert-Stützel : Plädoyer für Eine soziologische Re-Vision , in bukolische psycho Logistik chen Poimenik , in: Transformation. Pastoralpsychologische Werkstattberichte , Heft 1, August 2001, S. 4
  5. Hochspringen↑ „Gewalt gegen Frauen als Thema der Kirche“, vorläufig im Auftrag der EKD. Eine Nachricht in Zwei Teilen , Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 2000, ISBN 3-579-02370-5 ; Online auf ekd.de
  6. Hochspringen↑ Bspw. Constanze Thierfelder: Durch den Spiegel des Anderen. Wahrnehmung von Fremdheit und differenza in Seelsorge und Beratung , Vandenhoeck & Ruprecht 2009, ISBN 978-3-525-62394-7 , S. 36f./ Elke Langhammer: „Ist Gott drin?! / Asnath N. Natar: möglichkeiten und Pers Spec Iven Wacholder feministischen Seelsorgeberatung für die Frauen auf Sumba , Lit Verlag 2012, ISBN 978-3-643-10876-0 / Nicole Frommann:Das Verletzte Stark , Vandenhoeck & Ruprecht 2013, ISBN 978-3525624227
  7. Hochspringen↑ Angela Volkmann: Eva, wo bist Du? – Geschlechterperspektive im Religion Unterricht am beispiel Einer Religionsbuchanalyse zu biblischen Themen Des , Verlag Königshausen & Neumann, 2004 (Forum zur Pädagogik und Didaktik der Religion Bd2) ISBN 978-3-8260-2641-6 , S. 74f.
  8. Hochsprünge↑ Julia Strecker: Theologische Aspekte der feministischen Seelsorge , in: Pfäfflin / Strecker: Flügel Trotz Allem (1998), S. 88, Sitzt in: Angela Volkmann: „Eva, Wo bist du?“ , S. 74
  9. Hochspringen↑ DGSF Praktikant 2013. De Bewegung (en) der 5.000 , Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie
  10. Hochspringen↑ https://www.dgsv.de/wp-content/uploads/2013/09/workshops_supervisionstagung_bregenz_2014.pdf
  11. Hochspringen↑ Julia Strecker, Rituale in der Systemischen Therapie und Seelsorge Unter Besondere Berücksichtigung der Geschlechterdifferenz (Online Roomgabe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.